Wo Bäume Insekten narren

Bäume zeigen uns, was Zeit ist. Unbeweglich überdauern sie Jahrhunderte und sind doch vital und erfinderisch. Um ihr Überleben zu sichern, laden sie Ameisen als Untermieter ein und narren Insekten, ja, sie schicken sogar ihre Düfte gen Himmel, um in Dürrezeiten Regen anzulocken.

In der 3sat-Mediathek ist zur Zeit der grandiose Film „Das Geheimnis der Bäume“ zu sehen. Nach einer Idee des Botanikers Francis Hallé, der sein Leben damit verbracht hat, die Regenwälder der Erde zu studieren, beschreibt Regisseur Luc Jacquet die Weisheit der Bäume. Seine kunstvollen Animationen und die atmosphärische Musik unterstreichen die Magie der Wälder und beweisen, dass sich die Natur aus eigener Kraft erneuern kann, wenn ihr genügend Zeit gelassen wird.

Nach dem Kinoerfolg „Die Reise der Pinguine“ ist Jacquet ein weiteres Meisterwerk der künstlerischen Naturdokumentation gelungen. In der deutschen Synchronisation gibt Schauspieler Bruno Ganz dem Botaniker Francis Hallé seine Stimme.

Foto: Pexels

Ein Gedanke zu “Wo Bäume Insekten narren

Schreibe eine Antwort zu Susanne Berkenkopf Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s