Alles neu und rein

Heute ist Lichtmess. Ein Tag, der Energie schenken kann und die Hoffnung auf erneuernde Kräfte. Noch ist vieles erstarrt, das Leben unter der weißen Pracht kann nur erahnt werden, aber wir gehen unaufhaltsam dem Frühling entgegen.

Wolf-Dieter Storl hat dies innig ausgedrückt. Ich hoffe sehr, dass er Recht hat, mit dem letzten Satz.

Inzwischen – ich hab’s vernommen –, war die Lichtgöttin unten im Flachland schon unterwegs. Da fangen die Schneeglöckchen zu blühen an, und auf den Wiesen zeigen sich die fettglänzenden Blätter des Scharbockskrautes. Die ewige Botschaft: Die Starre, die Kälte, die Dunkelheit halten nicht ewig. Immer kommt ein neuer Frühling; immer kommt die Göttin und macht alles neu und rein. Das gilt auch für den gesellschaftlichen Winter, der uns gerade heimsucht.

2 Gedanken zu “Alles neu und rein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s