Schief baumelt das Glück

Als ich heute durch Düsseldorfs menschenleere Innenstadt zog, sah ich dieses Schild mit seiner Glücksbotschaft. Ich habe überlegt, wer es aufgehängt haben könnte,  warum es so schief hängt, direkt neben dem Kasten voller Graffiti. War das Sätzchen ein Rettungsanker oder eine tägliche Meditationsübung? Und vor allem: Hat sich der Besitzer daran gehalten?

Ich möchte, dass genau dies wahr ist. Das Schild wird in der Wohnung nicht mehr gebraucht, denn er – oder ist es eine sie? – erschafft sich auch ohne kluge Sprüche sein Glück, jeden Tag. Und er – oder ist es eine sie? – möchte, dass nun jeder Passant an diese Möglichkeit erinnert wird. Auch wenn Arbeit dazu gehört – und ganz viel Vertrauen ins Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s